Spendenaktion während des Kunstsalons für Dorothea

Spendenaktion während des Kunstsalons für Dorothea

initiiert vom Kunstverein artstages – Text: Marita Brettschneider

 

Der internationale Kunstsalon findet im April das 2. Mal im Tuniberghaus in Tiengen statt. (Link zum Beitrag)

Artstages ist ein Verein, der neben vielen Aktionen rund um die Kunst auch dem Benefizgedanken sehr aufgeschlossen gegenüber steht.

Dorothea2Carmen Rantzuch-Doll machte uns auf das Schicksal dieser Familie aufmerksam – so haben wir ein Projekt ins Leben gerufen, um dem jetzt 11-jährigen Mädchen „Dorothea“ , die in Freiburg-Tiengen lebt, eine hilfreiche Freude zu machen. Dorothea ist ein mit 870 Gramm geborenes Mädchen. Sie erlitt eine schwere Hirnblutung mit anschließendem Hydrocephalus. Nach 7 Operationen verbunden mit einer Hirnhautentzündung verbrachte sie ihre ersten 8 Lebensmonate auf der Intensivstation. Ihre Einschränkung bedeutet: sie ist mittlerweile auf beiden Augen blind, kann nicht eigenständig stehen, nicht sprechen und momentan nur eingeschränkt verstehen. Ihre Eltern kümmern sich seither rührend zu Hause um dieses kleine Menschenkind, das entweder fixiert im Rollstuhl sitzt, oder liegt. Es ist keine Option für sie, Dorothea in einem Heim leben zu lassen. Ihr ganzes Familienleben mit den 3 Geschwistern ist um Dorothea aufgebaut. Carmen und ich haben sie besucht und miterlebt, wie sie auf ihren Vater und uns – als Fremde reagierte. Wir sahen, dass sie durchaus in der Lage ist, diese Unterschiede wahrzunehmen, denn ihrem Vater schenkte sie ein Lächeln. Unsere, für sie fremden Stimmen machten sie nachdenklich. Auch kann sie mittlerweile mit der rechten Hand ihr Brot nehmen und essen. Diese Fortschritte sind unzähligen Therapien und dem unablässigen Bemühen der ganzen Familie zu verdanken. Dorothea besucht mittlerweile eine spezielle, private Schule und wird in Eigeninitiative mehrmals im Jahr von ihren Eltern zu einem Spezialisten nach Reutlingen gefahren. Seither macht sie deutliche Fortschritte und versucht sogar, Worte nachzusprechen.

Dorothea1Diese enormen positiven Veränderungen möchten wir mit unserer Aktion unterstützen, damit die Therapie, die nicht von einer Kasse übernommen wird, weitergeführt werden kann. Während des Kunstsalons werden Lose in Höhe von 5 € verkauft. Ein Großteil der teilnehmenden Künstler haben sich spontan bereit erklärt, einen Preis in Form eines Bildes oder einer Skulptur zu spenden. Am Ende des Salons – Sonntag um 17.00 Uhr – werden die Lose von Dorothea´s jüngerem Bruder Benjamin gezogen. Sie selbst wird auch anwesend sein. Der jeweilige Gewinner erhält eines dieser Kunstwerke. (Bei Nichtanwesenheit wird der Gewinner benachrichtigt und bekommt sein Kunstwerk im Rathaus Freiburg-Tiengen ausgehändigt). Natürlich darf man auch mehrere Lose kaufen, um seine Chancen zu erhöhen. Weiterhin gibt es eine Spendenbox für größere Beträge, oder die Möglichkeit, auf das unten angegebene Spendenkonto einzuzahlen, selbstverständlich mit einer Spendenquittung.

Für die Besucher ist das eine großartige Möglichkeit, ein zeitgenössisches, echtes Kunstwerk für 5 € zu gewinnen und gleichzeitig diesem kleinen Mädchen und ihrer Familie das Leben zu erleichtern. Die zur Verfügung gestellten Werke werden voraussichtlich im Foyer präsentiert und können dort begutachtet werden. Das eingenommene Geld wird in voller Höhe an Dorothea übergegeben.

 

Spendenkonto:

Korczakhaus
Freiburg e.V.
DE41 6809 0000 0015 7421 00
Verwendungszweck: DorotheaSchmidt

 

Gespendete Bilder:

 

Künstlerspenden:

Werner Kramer
Frank Scheidhauer
Rose Stoll
Marita Brettschneider
Erwin Bader
Sonja Denzer
Ingrid Engler
Carmen Rantzuch-Doll
Leonard Beck
Andzej Heldwein
Ulrich Kaiser
Valerie Fimbel
Andrea Schwery
Fiona Hind
Ilse Heffler
Norbert Schmidt
Sirgrid Riedel
Christa Maurer
Irene Ulrich
Beat Weyeneth
Horst Baumann
Veikko Peters
Christina Fufezan
Sylvain Renaud
Heidi Bockholt
Karin Godehardt
Eric Weibel
Sandra Dürr
Doris Volk